Hohenlohekreis

Seitenbereiche

Schriftgröße:

Icon Flagge Icon Flagge

Volltextsuche

Navigation

Seiteninhalt

Integration im Hohenlohekreis

[Artikel vom 16.02.2017]

Integration im Hohenlohekreis
Ein erfolgreiches Jahr für das Hohenloher Integrationsbündnis 2025 und das Integrationsnetzwerk Hohenlohe-Main-Tauber

Der Hohenlohekreis zieht eine positive Zwischenbilanz in der Arbeit mit Flüchtlingen und Asylbewerbern im Rahmen des Hohenloher Integrationsbündnisses 2025 und des Integrationsnetzwerkes Hohenlohe-Main-Tauber. Die bisher erfolgreich durchgeführten Angebote und Ergebnisse des letzten Jahres lassen alle Beteiligten optimistisch in die Zukunft blicken.
Das Hohenloher Integrationsbündnis HIB 2025 verfolgt das Ziel der Integration von Flüchtlingen in Gesellschaft und Arbeitsmarkt im Hohenlohekreis. Der Schwerpunkt der konkreten Angebote und Leistungen des Hohenloher Integrationsbündnisses HIB 2025 lag im zurückliegenden Jahr auf der Vermittlung der deutschen Sprache. „Für eine gelingende Integration ist die deutsche Sprache grundlegende und unabdingbare Voraussetzung“, so Landrat Dr. Matthias Neth. 2016 wurden zahlreiche Sprachkurse verschiedener Art von den HIB 2025-Partnern durchgeführt. Als Kernangebot dienen die siebenmonatigen Integrationskurse. Hier konnte die Zahl der Kurse von Ende 2015 bis Ende 2016 von elf auf 22 verdoppelt werden. Anfang Februar 2017 erhöhte sich diese Zahl auf 28, sodass derzeit mehr als 500 Teilnehmer unterrichtet werden. In dem von der Firma Würth überlassenen Gebäude gibt es neben Sprachkursen auch verschiedene Beratungsangebote zum deutschen Ausbildungssystem und zur Arbeitsmarktintegration, um die nächsten Schritte nach dem Erlernen der Sprache nahtlos anzuschließen. Auch bei der Integration in den Alltag und in die Gesellschaft finden in enger Kooperation mit weiteren Akteuren Angebote wie beispielsweise Kochkurse oder Fahrradschulungen statt.
Das Integrationsnetzwerk Hohenlohe-Main-Tauber (INW) entwickelt und erprobt ein Modell für die Aktivierung und Integration von Asylbewerbern und Flüchtlingen in den Arbeitsmarkt sowie in Ausbildung und Schule. Landrat Dr. Matthias Neth zieht nach dem ersten Projektjahr eine positive Bilanz: „Dem INW ist es gelungen von mehr als 200 Geflüchteten ein erstes Bewerberprofil zu erstellen. Davon erhielten 150 Personen die Chance an Basisschulungen, Einzelberatungen oder an berufsbezogenen Kursen teilzunehmen.“ Im Sommer 2016 haben 80 junge Geflüchtete einen Sommerkurs besucht, ihre Deutschkenntnisse verbessert, regionale Handwerksbetriebe besucht und an einem Bewerbungstraining teilgenommen. 59 der jungen Geflüchteten besuchen jetzt eine Schule im Hohenlohekreis. Sechs absolvierten erfolgreich ein Praktikum. Vier Personen erhielten einen Arbeitsplatz und eine Person einen Ausbildungsplatz. Ende 2016 fanden in Kooperation mit der Industrie- und Handelskammer, Handwerkskammer und Bundesagentur für Arbeit Schwäbisch Hall - Tauberbischofsheim halbtägige Basisschulungen für insgesamt 35 ausbildungsinteressierte Geflüchtete im Hohenloher Integrationszentrum statt. Zur Förderung der Mobilität startete im Dezember 2016 ein Vorbereitungskurs zur Führerscheinprüfung beim INW-Teilprojektträger Arbeitsinitiative Hohenlohekreis gGmbH (AIH).
Zudem wurden zusammen mit den Flüchtlingssozialarbeitern des Landratsamtes Hohenlohekreis verschiedenste Projekte mit Netzwerkpartnern wie dem Kreisdiakonieverband Hohenlohekreis, der Landjugend Baden-Württemberg, der Gewerbliche Schulen in Künzelsau und einigen Ehrenamtlichen veranstaltet. Hierzu zählen die Einrichtung einer Fahrradwerkstatt, die Organisation von Schwimmkursen für Kinder, verschiedene Ausflüge sowie Kurse speziell für Frauen und Schwangere. Besonders von Bedeutung ist die in Kooperation mit INW und HIB erfolgte Kompetenzerstellung einzelner Flüchtlinge als Hilfestellung zum Übertritt in den Arbeitsmarkt.

Weitere Informationen

Kommunen-News

Neues aus den Kommunen des Hohenlohekreises erfahren Sie unter der

Rubrik "Kommunen-News"

Veranstaltungen

Besuchen Sie unseren Veranstaltungskalender unter der

Rubrik "Veranstaltungen"