Hohenlohekreis

Seitenbereiche

Schriftgröße:

Icon Flagge Icon Flagge

Volltextsuche

Navigation

Seiteninhalt

Lebendig, vielfältig, anziehend

  • Einwohner: 6 506 (Stand: 31.12.2015)
  • Fl√§che: 4 784 ha
  • Ortsteile: 6
  • H√∂henlage: 284 m √ľber dem Meeresspiegel
  • B√ľrgermeister: Karl Michael Nicklas

Geschichte

Schloss in Neuenstein
Schloss in Neuenstein

Neuenstein geh√∂rt zu den j√ľngeren Siedlungen unseres Landkreises. √úber die Anf√§nge von Burg und Ort Neuenstein ist wenig bekannt.

Die schriftlich belegbare Geschichte von Neuenstein begann mit dem Bau einer Burg der Herren von Stein, deren Nachkommen sich Neuenstein nannten. Um 1300 kam die Burg in den Besitz der Grafen von Hohenlohe.

Als der Bischof von Regensburg in Streit mit dem Kaiser geriet, wurden die Hohenloher mit der Vogtei √ľber die Regensburger G√ľter in und um √Ėhringen betreut. Auf Burg Neuenstein nahmen sie ihren Wohnsitz.

Am 30. Juli 1351 erhielt Kraft III. von Hohenlohe die Erlaubnis eine Stadt zu gr√ľnden. Diese f√ľr Neuenstein so wichtige Urkunde wird heute noch im Hohenlohe-Zentralarchiv aufbewahrt.

Wichtig f√ľr den st√§dtischen Charakter Neuensteins waren Bestimmungen, dass Kraft III. seine Stadt mit Mauern, Gr√§ben und Befestigungen versehen, Gericht √ľber Leben und Tod abhalten und einen Wochenmarkt an einem beliebigen Tag halten durfte. Kraft III. von Hohenlohe ist somit der Stadtgr√ľnder Neuensteins.

Die Stadtgeschichte ist untrennbar verbunden mit der Geschichte der Grafen und F√ľrsten zu Hohenlohe. Das Wappen der Stadt ist seit 1509 das Wappen des Gr√ľnders und zwar ein roter Spitzhammer im silbernen Feld.

Heute ist Neuenstein eine Stadt, die sich zum Wohnen, Leben, Arbeiten und Urlaub machen gleichermaßen anbietet. Eine Stadt, in der Altbewährtes aufrechterhalten und gepflegt wird, in der sich aber auch Gegenwart und Zukunft zu einem harmonischen Ganzen trifft.

Wirtschaft

Neuenstein Umland
Neuenstein Umland

Nicht nur durch ihre hervorragende, direkte Verkehrsanbindung an die A6 - eine der wichtigsten Ost-West-Verbindungen Deutschlands - bietet sich die Stadt Neuenstein als Wirtschaftsstandort ideal an.

Auch das besonders unternehmer- und investitionsfreundliche Klima und der nicht zu unterschätzende Faktor "Freizeit" und damit Lebensqualität tragen zur hohen Attraktivität des Standortes bei. Das Neuensteiner Gewerbegebiet "Lange Klinge" liegt direkt an der Autobahn A6.

√úblicherweise zweimal im Jahr l√§dt die Stadtverwaltung alle √∂rtlichen Unternehmen zum Wirtschaftsstammtisch ein. Dieser dient als Plattform f√ľr den Informationsaustausch zwischen der √∂rtlichen Wirtschaft und der Verwaltung und wird von den Unternehmen sehr gut und gerne angenommen.

Insgesamt haben in Neuenstein ca. 2.300 Personen eine Arbeit gefunden. Die Berufsein- und auspendler halten sich ungef√§hr die Waage. Die meisten (√ľber 60 %) sind im produzierenden Gewerbe t√§tig.

Die Arbeitslosenquote lag im Februar 2008 im Hohenlohekreis bei 3,4 %. Insgesamt werden 61,5 % der Bodenfläche als Landwirtschaftsfläche genutzt, davon 84,4 % als Ackerland.

Sehensw√ľrdigkeiten und Besonderheiten

Altes Spital
Altes Spital

Das imposanteste Bauwerk von Neuenstein ist sicherlich das Schloss Neuenstein. Burg Neuenstein wurde im 15. Jahrhundert erweitert und im 16. Jahrhundert unter dem regierenden Graf Ludwig Casimir im Stil der Renaissance zum Schloss ausgebaut. Anfang des 17. Jahrhunderts fand der Ausbau des Schlosses seinen Abschluss.

Bis zum Tode des Grafen Wolfgang Julius 1698 diente Schloss Neuenstein als Residenz der Grafen von Hohenlohe-Neuenstein. Heute beinhaltet das Schloss eine reichhaltige Sammlung von Waffen, Bildern, M√∂beln und anderen Kunstsch√§tzen des Raumes Hohenlohe-Franken und beherbergt eine der gr√∂√üten mittelalterlichen K√ľchen Europas. Es ist unter dem Begriff "Hohenlohe Museum" bekannt.

Des Weiteren beherbergt es das Hohenlohe Zentralarchiv und s√§mtliche Dokumente zur Geschichte des hohenloheschen Raums und √ľber die Hohenloher F√ľrsten. Als kulturelles Highlight finden im Neuensteiner Schloss allj√§hrlich das Er√∂ffnungskonzert und vier weitere Konzerte des Hohenloher Kultursommers statt. Hier l√§sst sich klassische Musik im herrlichen Rittersaal bestens genie√üen.

Die Altstadt zieren zahlreiche alte Wohnh√§user und historische Geb√§ude, darunter das Rathaus, das eine sch√∂ne Fachwerkkonstruktion √ľber dem in Rokokoformen gehaltenen Unterstock zeigt, und die evangelische Stadtkirche aus dem 15. Jahrhundert. Bei Emmertshof befindet sich mit einer 700 Jahre alten Eiche ein Naturdenkmal der besonderen Art.

Feste und Kultur

Fest in Neuenstein
Fest in Neuenstein

Fester Bestandteil des öffentlichen Lebens sind die Feste und kulturellen Veranstaltungen.

Von seit Jahrhunderten gepflegtem Brauchtum bis zu experimentellen Projekten, von kommunalen Aktivitäten bis zu privatem Engagement findet in Neuenstein ein abwechslungsreiches kulturelles Leben statt.

Das breite Spektrum der Neuensteiner Vereine bietet Interessierten viele M√∂glichkeiten, sich m√ľhelos in ein aktives Vereinsleben zu integrieren.