Hohenlohekreis

Seitenbereiche

Schriftgröße:

Schriftgröße ändern Schriftgröße ändern
France English
Corona
Navigation

Seiteninhalt

Aktionsprogramm Jagst

Aufgrund des Großbrandes in der Gemeinde Kirchberg/Jagst in der Jagst kam es zu einem massiven Fischsterben durch kontaminiertes Löschwasser. Nachdem die Sofortmaßnahmen abgeschlossen sind, haben das Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft und das Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz das Regierungspräsidium Stuttgart damit beauftragt, ein Aktionsprogramm zur Wiederbelebung, Wiederherstellung der Artenvielfalt, ökologischen Verbesserungen und Stabilisierung der Jagst zu erstellen und umzusetzen.

Am 3. Februar 2016 wurde das Aktionsprogramm in der Jagsttalhalle in Schöntal-Bieringen der breiten Öffentlichkeit vorgestellt und diskutiert.

Vorstellung aktueller Sachstand Aktionsprogramm am 14.02.2017 in Kirchberg/Jagst

Hier gelangen Sie zur Bildergalerie Vorstellung Aktionsprogramm Jagst

Das Aktionsprogramm Jagst verfolgt grundsätzlich drei Ziele:

1. Eine belastbare Abschätzung des eingetretenen ökologischen Schadens und eine möglichst nachhaltige und vollständige Behebung desselben.

2. Eine Entwicklung des Gewässers hin zu einer größeren Widerstandskraft (Resilienz), so dass            mögliche zukünftige Schadensfälle weniger starke Auswirkungen verursachen.

3. Die Erfahrungen aus dem konkreten Schadensfall und den eingeleiteten Maßnahmen zur       Schadensminimierung systematisch auszuwerten und für zukünftige Schadensfälle nutzbar zu machen sowie für eine breite Anwendung aufzubereiten.

Umsetzung im Hohenlohekreis

Auch der Hohenlohekreis beteiligt sich intensiv an der Umsetzung des Aktionsprogrammes.
So wurde z.B. gemeinsam mit dem Regierungspräsidium Stuttgart, Fischereivertretern und dem Naturschutz die Jagst begangen und gemeinsam Maßnahmen zur Verbesserung der Gewässerökologie besprochen, die in den kommenden Jahren umgesetzt werden.
Zur Minimierung von Einträgen aus der Abwasserbeseitigung wird im Abwasserzwckverband „Mittleres Jagsttal“ ein Pilotprojekt zur Optimierung der Regenwasserbehandlung durchgeführt.
Erste Fischumsetzungsaktionen zur Behebung des Schadens unter maßgeblicher Beteiligung der Fischereivereine wurden ebenfalls durchgeführt.
Zur Vermeidung zukünftiger vergleichbarer Ereignisse wurden landesweit und damit auch im Hohenlohekreis Düngemittelager überprüft.
Auch die Alarm- und Einsatzpläne kommen auf den Prüfstand um bei zukünftigen Ereignissen noch besser gewappnet zu sein.

Informationen

Umfangreiche Informationen zum Aktionsprogramm sind abrufbar auf der Internetseite des Regierungspräsidiums Stuttgart:

https://rp.baden-wuerttemberg.de/Themen/WasserBoden/Seiten/Aktionsprogramm_Jagst.aspx

Kontakt

Landratsamt Hohenlohekreis
Umwelt- und Baurechtsamt
Allee 17
74653 Künzelsau

E-Mail schreiben