Hohenlohekreis

Seitenbereiche

Schriftgröße:

Icon Flagge Icon Flagge
Navigation

Seiteninhalt

Einblick in vielfältige Aufgaben

[Artikel vom 04.10.2019]

Landwirtschaftsamt, Veterinäramt und Lebensmittelüberwachung öffneten ihre Türen
 
Einen Blick hinter die Kulissen konnten Bürgerinnen und Bürger am Tag der Offenen Tür des Landwirtschafts- und Veterinäramtes sowie der Lebensmittelüberwachung in den neuen Räumen in Kupferzell werfen. Dieses Angebot wurde bei gutem Wetter am Kirmessonntag auch vielfach genutzt.
Im Beisein vieler geladener Gäste zeigte sich der Erste Landesbeamte Gotthard Wirth froh über die „neuen und schönen Gebäude mit den luftigen und hellen Räumen“. Im Anschluss überreichte die Landjugend des Hohenlohekreises den Vertretern des Landratsamtes als Eröffnungsgeschenk ein Insektenhotel, geschmückt mit einem grünen Kreuz.
Dr. Wolfgang Eißen, Dezernent für Ländlichen Raum, forderte die Besucher auf, auch einen Blick auf die Grafik im Flur des neuen Amtes zu werfen, die den Selbstversorgungsgrad mit landwirtschaftlichen Produkten in Baden-Württemberg zeigt. Bei den meisten Lebensmitteln liegt die Quote unter 50 Prozent. „Umso mehr ein Grund sich für die Belange unserer Landwirte einzusetzen, denn moderne Landwirtschaft sichert unsere Ernährung“, erklärte Dr. Eißen.
Bunte Blumensträuße mit Biodiversitätspflanzen, also eine Blütenvielfalt für Insekten auf landwirtschaftlichen Flächen, zogen den Blick schon am Eingang des Amtes auf sich. Hier konnten sich die Besucher über die vielfältigen Maßnahmen des Landwirtschaftsamtes zum Thema Biodiversität informieren. Gleich daneben gab es ein Quiz und Anschauungsmaterial zum Thema Futtermittel.
Neben einem Blick in die neugestalteten und lichtdurchfluteten Büroräume zog auch die Ausstellung zum Thema „Gutes Essen ohne Reste“, verbunden mit allerlei Informationen zur Landwirtschaft im Hohenlohekreis, das Interesse der Zuschauer auf sich. Passend zum Thema Resteverwertung zeigten die Auszubildenden des Landratsamtes Hohenlohekreis den Besuchern eine Möglichkeit, sich Biomülltüten aus Zeitungspapier selbst zu falten.
Im Flur gab es reichlich Information zum Thema Bienen, Artenvielfalt und Volksbegehren.
 
Im ersten Stock stellten das Veterinäramt und die Lebensmittelüberwachung die vielfältigen Aufgaben eines Amtes vor. Dabei gab es die Möglichkeit, sich über das Thema Afrikanische Schweinepest und Bienengesundheit zu informieren. Die Veterinärhygienekontrolleure standen den Besuchern hierzu Rede und Antwort.
Im Schulgarten der Akademie für Landbau und Hauswirtschaft stellte der Fachbereich Hauswirtschaft und Ernährung verschiedene Blühmischungen und Gründüngungspflanzen vor. Die verschiedenen Sorten, die in prächtiger Blüte standen, lockern den Boden, versorgen ihn mit Nährstoffen und erfreuen das Auge der Besucher und die Insekten.
Die digitale Erlebnisroute „Actionbound“ bot Jung und Alt Gelegenheit, das neue Gebäude, den Schlosspark und die Akademie spielerisch zu erkunden.

Bei einem Rundgang durch die neuen Gebäude in der Schlossstraße 3 in Kupferzell erhielten die Besucher viele Informationen über die Arbeit der Ämter.
Bei einem Rundgang durch die neuen Gebäude in der Schlossstraße 3 in Kupferzell erhielten die Besucher viele Informationen über die Arbeit der Ämter.

Weitere Informationen

Kommunen-News

Neues aus den Kommunen des Hohenlohekreises erfahren Sie unter der

Rubrik "Kommunen-News"

Veranstaltungen

Besuchen Sie unseren Veranstaltungskalender unter der

Rubrik "Veranstaltungen"