Hohenlohekreis

Seitenbereiche

Schriftgröße:

Icon Flagge Icon Flagge
Corona
Navigation

Seiteninhalt

Ministerpräsident Kretschmann zu Besuch

[Artikel vom 26.06.2020]

Umfangreiche Einblicke in unterschiedliche Bereiche im Hohenlohekreis – Video zum Besuch bei Youtube
 
Der baden-württembergische Ministerpräsident Winfried Kretschmann hat am Freitag, 19. Juni 2020, den Hohenlohekreis besucht. „Es freut mich sehr, dass Sie hierhergekommen sind, um sich über die wichtigen Themen in unserem Landkreis zu informieren“, begrüßte Landrat Dr. Matthias Neth den Ministerpräsidenten.

Im Rahmen eines kommunalpolitischen Gesprächs in der Carl-Julius-Weber-Halle in Kupferzell tauschte sich der Ministerpräsident mit Landrat Dr. Neth, Regierungspräsident Wolfgang Reimer, den Bürgermeistern des Landkreises, den Fraktionsvorsitzenden des Kreistages, den Dezernentinnen und Dezernenten sowie den Abgeordneten aus.  
So stellten Frau Dr. Claudia Santos-Hövener und Dr. Thomas Lampert vom Robert Koch-Institut dem Ministerpräsidenten die aktuelle Studie Corona-Monitoring lokal vor, die in Kupferzell durchgeführt wurde, und deren erste Ergebnisse bereits in den nächsten Wochen präsentiert werden können. Über die Konzeption zur Reaktivierung der Kochertalbahn berichtete Christoph Bobrich, Wirtschaftsförderer der Stadt Künzelsau.
In der anschließenden Gesprächsrunde wollten mehrere Bürgermeister vor allem wissen, wie die Finanzierung der durch die Corona-Pandemie entstehenden Einnahmeausfälle der Kommunen aussieht.
 
Nach diesem Austausch besuchte Kretschmann das Albert-Schweitzer-Kinderdorf Waldenburg, das von den Auswirkungen der Corona-Pandemie besonders betroffen war. Die Kuratoriumsvorsitzende Evelyne Schibrani wies darauf hin, dass die Ethik des Gründers Albert Schweitzer auch heute noch im Kinderdorf weiterlebt.  Auch der Vorstandvorsitzende Heinrich Schüz betonte, dass es für unsere Gesellschaft wichtig ist, dass Kinder in einer liebevollen Atmosphäre aufwachsen können. Beim Besuch einer Kinderdorffamilie berichtete die Kinderdorfmutter über deren Alltag und wie die Auswirkungen der Corona-Einschränkungen bewältigt wurden.
 
Beeindruckt zeigte sich der Ministerpräsident von der großen Entwicklungsleistung der Firma Bürkert Fluid Control Systems im Werk Criesbach. Gesellschafter Prof. Dr. Andreas Bürkert und Geschäftsführer Heribert Rohrbeck stellten das Unternehmen vor und thematisierten wie es dem Unternehmen bisher gelungen ist, gut durch die Corona-Krise zu kommen. Beim anschließenden Rundgang durch die Montage konnte sich Kretschmann selbst ein Bild von der hochmodernen Firma machen, die auch Komponenten für Beatmungsgeräte herstellt.
„Als moderner und innovativer Wirtschaftsstandort mit einer wunderschönen Naturlandschaft ist der Hohenlohekreis in vielerlei Hinsicht attraktiv. Bei den unterschiedlichen Programmpunkten habe ich sehr interessante Einblicke bekommen, was die Menschen hier im Kreis bewegt und nehme viele Anregungen mit“, so Ministerpräsident Winfried Kretschmann, der sich für die große Gastfreundschaft im Hohenlohekreis bedankte. 
 
Ein Video zum Kreisbesuch ist unter https://youtu.be/hd7cboEPSV4 zu sehen.

Kretschmann lobte den Hohenlohekreis als Landkreis mit hoher Lebensqualität und einer starken Wirtschaft.
Kretschmann lobte den Hohenlohekreis als Landkreis mit hoher Lebensqualität und einer starken Wirtschaft.
Ministerpräsident Kretschmann besuchte eine Kinderdorffamilie im Albert-Schweitzer-Kinderdorf Waldenburg.
Ministerpräsident Kretschmann besuchte eine Kinderdorffamilie im Albert-Schweitzer-Kinderdorf Waldenburg.

Weitere Informationen

Kommunen-News

Neues aus den Kommunen des Hohenlohekreises erfahren Sie unter der

Rubrik "Kommunen-News"

Veranstaltungen

Besuchen Sie unseren Veranstaltungskalender unter der

Rubrik "Veranstaltungen"