Hohenlohekreis

Seitenbereiche

Schriftgröße:

Schriftgröße ändern Schriftgröße ändern
France English
Corona
Navigation

Seiteninhalt

Das erste "Stadtradeln" im Hohenlohekreis geht erfolgreich zu Ende

[Artikel vom 13.07.2021]

Pfedelbacher Stadtradeln-Star hat durchgehalten
 
Am 4. Juli 2021 fand das erste „Stadtradeln“ im Hohenlohekreis seinen Abschluss. Mit dem Ende der Nachtragefrist stehen nun die erradelten Kilometer sowie die aktivsten Teams und damit die Gewinner des diesjährigen Wettbewerbs fest. Insgesamt haben im Aktionszeitraum vom 14. Juni bis zum 4. Juli 2.392 aktive Radlerinnen und Radler in 199 Teams 511.362 Radkilometer zurückgelegt. Mit diesen mehr als einer halben Million nicht-gefahrenen Autokilometern konnten 75 Tonnen CO2 eingespart werden.
 
Erster Landesbeamter Gotthard Wirth zeigt sich sehr zufrieden mit dem Ergebnis des Wettbewerbs und dankt allen Radelnden für ihre Teilnahme und ihr Engagement. „Wir können auf drei spannende Wochen zurückblicken. Der Wettbewerb hat gezeigt, dass Stadtradeln auch auf dem Land gut ankommt und viele Hohenloher begeistert teilgenommen haben. Ich hoffe, wir machen auch nach dem Aktionszeitraum so weiter, lassen auch in Zukunft für Alltagswege das Auto stehen und schwingen uns stattdessen öfter in den Sattel.“
 
Als radaktivste Kommune im Hohenlohekreis hat sich die Stadt Öhringen mit 166.673 Kilometern durchgesetzt, gefolgt von der Gemeinde Pfedelbach mit 73.327 Kilometern, der Stadt Künzelsau mit 70.091 Kilometern und der Stadt Forchtenberg mit 44.451 Kilometern. Aus Öhringen kommt auch das Team mit der besten Gesamtleistung. Insgesamt 14.741 Kilometer hat das Team „Ökumene Öhringen“ erradelt. Platz zwei belegt das Team „Landratsamt“ mit 14.105 Kilometern, gefolgt vom „Team Namibia“ aus Pfedelbach mit 12.229 Kilometern, dem Team „Gemü“ mit 11.975 Kilometern und der Feuerwehr Pfedelbach mit 11.122 Kilometern.
 
Stadtradeln-Star Joachim Knoche aus Pfedelbach hat in den drei Wochen alle seine Wege mit dem Rad absolviert und kein Auto von innen gesehen. In seinem Blog schreibt er von seinen Erfahrungen auf den fast 700 geradelten Kilometern und beendet mit einem motivierenden Aufruf an alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Stadtradelns: „Bleiben Sie dran, radeln Sie die vielen kleinen Alltageswege weiter, es hilft der Umwelt und Ihrer Beweglichkeit!“, so Knoche.
 
„Ich war positiv überrascht, wie viele Mitarbeiter des Landratsamtes sich an der Aktion beteiligt haben“, teilt Yvonne Hoffmann, Radbeauftragte des Hohenlohekreises, mit. „Mit 58 Radelnden und 14.105 gefahrenen Gesamtkilometern hat das Landratsamt gezeigt, dass es als öffentliche Verwaltung aktiv beim Wettbewerb dabei ist. Das gemeinsame Radeln der Kolleginnen und Kollegen im Team stärkte das Zusammengehörigkeitsgefühl, und der Wettstreit untereinander spornte dazu an, öfter das Auto zugunsten des Fahrrads stehen zu lassen.“
 
In der Schulwertung belegt das Ganerben-Gymnasium Künzelsau mit 10.440 Kilometern den ersten Platz. Die Pestalozzi-Schule Pfedelbach folgt mit 8.927 gefahrenen Kilometern auf Platz zwei, dicht dahinter das Team vom Hohenlohe-Gymnasium Öhringen mit 8.651 Kilometern. Eine vollständige Liste mit den Ergebnissen aller Teams gibt es auf www.stadtradeln.de/hohenlohekreis. Auf dem Youtube-Kanal des Hohenlohekreises sind die Ergebnisse auch in einem kurzen Video zusammengefasst.


Die Prämierung der erfolgreichsten Teams und damit der Gewinner des diesjährigen Wettbewerbs wird im Rahmen der Europäischen Mobilitätswoche vom 16. bis 22. September 2021 stattfinden. Hier sind weitere Aktionen zum Thema alternative Mobilität geplant. „Den Schwung der guten Kooperation bei der Aktion Stadtradeln zwischen den Gemeinden, den Städten und dem Kreis wollen wir über die Sommerzeit mitnehmen“, so der Mobilitätsmanager Martin Hellemann. „Die – im wahrsten Sinne des Wortes – Erfahrungen mit dem Rad sollen Pendlerinnen und Pendlern auch für weitere Verkehrsträger, wie Öffentlicher Nahverkehr oder Carsharing, angeboten werden.“
 
Hintergrund:
Die bundesweite Aktion „Stadtradeln“ wird in Baden-Württemberg durch die Landesinitiative RadKULTUR gefördert. Ziel des kommunalen Wettbewerbs ist es, innerhalb von drei Wochen möglichst viele Wege mit dem Rad zurückzulegen und dabei sowohl Bürgerinnen und Bürger als auch Unternehmen und Verwaltungen für das Radfahren im Alltag zu begeistern.

In den drei Wochen nach der Auftaktveranstaltung zum Stadtradeln wurden von den Radlern im Hohenlohekreis mehr als eine halbe Million Kilometer zurückgelegt.
In den drei Wochen nach der Auftaktveranstaltung zum Stadtradeln wurden von den Radlern im Hohenlohekreis mehr als eine halbe Million Kilometer zurückgelegt.

Weitere Informationen

Kommunen-News

Neues aus den Kommunen des Hohenlohekreises erfahren Sie unter der

Rubrik "Kommunen-News"

Veranstaltungen

Besuchen Sie unseren Veranstaltungskalender unter der

Rubrik "Veranstaltungen"