Hohenlohekreis

Seitenbereiche

Schriftgröße:

Schriftgröße ändern Schriftgröße ändern
France English
Corona
Navigation

Seiteninhalt

Inzidenzwert im Kreis sprunghaft angestiegen

[Artikel vom 07.09.2021]

Ausbruchsgeschehen in Pflege- und Kinderbetreuungseinrichtungen – Weitere Impfaktionen im Kreis
 
Im Zeitraum vom 1. bis 5. September ist die Zahl der Corona-Neuinfektionen im Hohenlohekreis stark angestiegen: Durch mehr als 100 Fälle stieg der Inzidenzwert auf einen Wert von 132,3 (Stand: 05.09.2021).
Die Infektionen betreffen unter anderem Reiserückkehrer, insbesondere aus dem osteuropäischen Raum (Kroatien, Kosovo, Türkei, Russland usw.), jedoch sind in den vergangenen Tagen auch mehrere Ausbruchsgeschehen in Pflegeeinrichtungen und Kinderbetreuungseinrichtungen registriert worden.
Alleine in einer Einrichtung im Raum Bretzfeld wurden Stand heute fast 30 Infektionen festgestellt, davon rund 20 Bewohnerinnen und Bewohner sowie mindestens acht Betreuungskräfte. Auffällig ist in diesem Fall ein hoher Anteil ungeimpfter Personen in den Reihen der Pflegekräfte. Die Bewohnerinnen und Bewohner sind ausnahmslos geimpft und haben wenn überhaupt nur leichte Symptome entwickelt.
„Dieses Beispiel zeigt, wie wichtig die Impfung gegen das Coronavirus ist. Ich kann nur wieder und wieder an die Menschen appellieren, sich impfen zu lassen“, erklärt Landrat Dr. Matthias Neth. „Andererseits bin ich fassungslos, wie es möglich ist, dass gerade in einem so sensiblen Bereich, also direkt bei der Betreuung und Pflege älterer Menschen, so viele Ungeimpfte arbeiten können. Das ist verantwortungslos und setzt diese vulnerable Gruppe einem unnötig hohen Risiko aus. Wir können wirklich froh sein, dass die Schutzimpfung in diesen Fällen offensichtlich funktioniert und schwere Krankheitsverläufe verhindert. “
 
Dennoch erwartet das Gesundheitsamt des Hohenlohekreises auch in den kommenden Tagen und Wochen eine steigende Zahl von Ausbruchsgeschehen, insbesondere nach dem Ende der Sommerferien. Um die Kontaktpersonennachverfolgung auch dann gewährleisten zu können, wird der Kreis erneut ein Amtshilfeersuchen an die Bundeswehr stellen sowie das Personal für diesen Bereich aufstocken.
 
In der Hohenlohe-Sporthalle beginnt in dieser Woche der Rückbau des Kreisimpfzentrums. Bis zur Schließung am 12. September wird ein reduziertes Impfangebot aufrechterhalten, so dass auch noch vom 10. bis 12. September das offene Impfen im KIZ stattfinden kann. Die Öffnungszeiten: Freitag und Samstag 8-18 Uhr, Sonntag 8-15 Uhr. Dabei sind für die betroffenen Bevölkerungsgruppen auch Auffrischimpfungen mit dem Impfstoff von BioNTech möglich.
Außerdem steht der Impfbus des KIZ am Dienstag, 7. September, von 9-14 Uhr bei GEMÜ in Ingelfingen-Criesbach (Fritz-Müller-Straße 6-8) sowie am Freitag, 10. September, von 12 bis 19 Uhr auf dem Netto-Parkplatz in Schöntal-Westernhausen (Jagsthalde 5). Möglich sind dort Impfungen mit Johnson&Johnson (nur eine Impfung nötig) oder BioNTech (zwei Impfungen notwendig).
 
Insgesamt wurden in der abgelaufenen Woche 1150 Impfungen durchgeführt.

Weitere Informationen

Kommunen-News

Neues aus den Kommunen des Hohenlohekreises erfahren Sie unter der

Rubrik "Kommunen-News"

Veranstaltungen

Besuchen Sie unseren Veranstaltungskalender unter der

Rubrik "Veranstaltungen"