Hohenlohekreis

Seitenbereiche

Schriftgröße:

Schriftgröße ändern Schriftgröße ändern
France English
Corona
Navigation

Seiteninhalt

Noch "gschwind" zum Abitur?

[Artikel vom 07.09.2021]

Karoline-Breitinger-Schule: Schülerinnen und Schüler der Berufsfachschule verabschiedet
 
In den letzten zwei Jahren haben die Schülerinnen und Schüler der hauswirtschaftlichen Berufsfachschule nicht nur ihren Realschulabschluss erfolgreich erreicht. Sie wurden in den Profilfächern mit der Kunst des Kochens, verbunden mit gesunder Ernährung und der Wahl von saisonalen und regionalen Lebensmitteln vertraut. Im Profil Gesundheit und Pflege setzten sie sich mit der Anatomie und Physiologie des menschlichen Körpers auseinander. Nun steht der nächste Lebensabschnitt im Mittelpunkt. Einige bleiben an der Karoline-Breitinger-Schule (KBS), um ihr Abitur zu machen und öffnen sich damit die Türe für ein Studium.
Der Schulabschluss der diesjährigen Jahrgänge stand ganz im Zeichen der Pandemie. Um den Schülerinnen und Schülern einen erfolgreichen Abschluss zu ermöglichen, setzte die Schule auf Online-Unterricht mittels Videokonferenzen und einem schuleigenen Webportal. Der Landkreis stellte dafür einen eigenen Server zur Verfügung, um datenschutzrechtlich unbedenklich zu arbeiten. „Mein besonderer Dank gilt an dieser Stelle den Lehrerinnen und Lehrern, die sich schnell in die neue Medienwelt eingearbeitet haben“, so Schulleiter Ansgar Hagnauer.
An der KBS sind die Bildungswege vielfältig und reichen vom Hauptschulabschluss bis zum Abitur. Mit ihrem Profil Gesundheit und Pflege wurde auch die Ausbildung zur Altenpflegefachkraft dieses Schuljahr in die Ausbildung zum Pflegefachmann bzw. zur Pflegefachfrau überführt. Diese neue Ausbildung beinhaltet Elemente der Gesundheits- und Krankenpflege, der Kinderkrankenpflege und der Altenpflege. Hierbei kommen modernste Techniken der Robotik zum Einsatz, die die Ausbildung noch stärker professionalisieren und zukunftssicher machen. Die Ausbildung ist europaweit anerkannt.
Des Weiteren kann man bereits nach zwei Jahren das Abiturzeugnis in Händen halten. Voraussetzung dafür ist lediglich die mittlere Reife und eine Berufsausbildung in einem anerkannten Beruf. Das ist an der KBS über die Berufsoberschule möglich. „Viele Jugendliche wissen nach ihrem Realschulabschluss nicht sicher, was sie machen möchten und entscheiden sich dann für eine Berufsausbildung. Das halte ich für einen guten Weg, heißt aber nicht, dass der Bildungsweg hier zu Ende sein muss“, betont Schulleiter Ansgar Hagnauer.
Wer in diesem Jahr noch auf der Suche nach einem Ausbildungsplatz im Bereich Pflege ist oder sein Abitur machen möchte, kann sich unter www.kbs-kuen.de anmelden.

Die Abschlussklassen 2BFH2 und 2BFP2 mit ihren Klassenlehrerinnen Brigitte Streeb (rechts) und Katrin Wollenhaupt (links).
Die Abschlussklassen 2BFH2 und 2BFP2 mit ihren Klassenlehrerinnen Brigitte Streeb (rechts) und Katrin Wollenhaupt (links).

Weitere Informationen

Kommunen-News

Neues aus den Kommunen des Hohenlohekreises erfahren Sie unter der

Rubrik "Kommunen-News"

Veranstaltungen

Besuchen Sie unseren Veranstaltungskalender unter der

Rubrik "Veranstaltungen"