Hohenlohekreis

Seitenbereiche

Schriftgröße:

Icon Flagge Icon Flagge

Volltextsuche

Navigation

Seiteninhalt

Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland für Magda Reichardt

[Artikel vom 09.05.2017]

Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland für Magda Reichardt
Engagement im Bereich der Diakonie und in der Kommunalpolitik war eine Herzensangelegenheit

Landrat Dr. Matthias Neth hat der langjährigen Kreisrätin und Geschäftsführerin der Diakoniestation Künzelsau Magda Reichardt am Montag, 8. Mai 2017 das von Bundespräsident a.D. Joachim Gauck verliehene Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland überreicht. Bei der Ordensverleihung im Rahmen einer Feierstunde in der Stadthalle in Niedernhall würdigte Landrat Neth ihre herausragenden Verdienste für die Gesellschaft.
 
„Ich freue mich sehr, dass heute diese Auszeichnung einer Frau zuteilwird, die einen großen Teil ihres Lebens mit unermüdlichem Elan in den Dienst der Allgemeinheit gestellt hat“, so Landrat Neth in seiner Laudatio. In seiner Ansprache ging Landrat Neth auf die positive Entwicklung der Diakoniestation Künzelsau ein, die Magda Reichardt während ihrer 22-jährigen Tätigkeit begleitet und maßgeblich beeinflusst hat. Im Juni 1994 wurde u.a. auf ihre Initiative hin der Hospizdienst Kocher-Jagst gegründet. Auch bei der Gründung des Vereines „Frauen helfen Frauen e.V.“ im Jahr 1991 und der Eröffnung des Frauenhauses Hohenlohekreis 1994 war Reichardt maßgeblich beteiligt. Für das heutige Frauen- und Kinderschutzhaus ist Magda Reichardt nach wie vor als ehrenamtliche Mitarbeiterin tätig.
 
Daneben war Reichardt 20 Jahre lang Mitglied des Kreistages des Hohenlohekreises, davon drei Wahlperioden als Sprecherin der Gruppe der Grünen. Reichardt habe dazu beigetragen, den Kreistag für neue Themen, wie die Unterstützung des Frauenhauses, Sorge um ältere Mitbürger, Förderung der familienentlastenden Dienste im Hohenlohekreis u.v.m. zu sensibilisieren. „Ihr Fachwissen war über die Fraktionsgrenzen hinweg vom gesamten Gremium anerkannt und für den Kreistag gerade bei sozialen Themen von großem Wert“, so Landrat Neth. Für ihr großes Engagement zum Wohl des Hohenlohekreises wurde Magda Reichardt bereits 2009 mit der Ehrenmedaille des Hohenlohekreises in Silber geehrt.
Landrat Neth betonte in seiner Ansprache, dass Magda Reichardt mit ihrem außerordentlichen Wirken und ihrem großen sozialen und kommunalpolitischen Engagement die Lebensverhältnisse für viele Bürgerinnen und Bürger wirkungsvoll und positiv beeinflusst hat. „Ihre Haltung und Lebenseinstellung sind vorbildlich und verdienen tiefsten Respekt. Das Verdienstkreuz ist der Dank des Staates, der Allgemeinheit, für die Sie Kraft und Zeit gegeben haben“, so Landrat Dr. Neth abschließend.
 
Auch Bürgermeister Achim Beck, Schwester Margarete Mühlbauer vom Evangelischen Diakoniewerk, Andrea Bühler vom Frauen- und Kinderschutzhaus Hohenlohekreis und Willi Griese, Kreisvorsitzender der Grüne Hohenlohe, würdigten die Verdienste Reichardts und gratulierten ihr zu dieser hohen Auszeichnung.
Magda Reichardt dankte anschließend ihrer Familie, Freunden und Wegbegleitern für die Unterstützung, die sie stets erhalten hat. Besonders das Miteinander ist für sie von großer Bedeutung. „Ich bin auch dankbar, dass ich in einem Land leben darf, in dem es ohne weiteres möglich ist, Farbe zu bekennen, Stellung zu beziehen und in dem ich mich engagieren kann“, so Reichardt bei ihren Dankesworten.
 
Musikalisch wurde die Verleihungsfeier von der Jugendmusikschule Künzelsau begleitet.

Landrat Dr. Neth ├╝bergibt im feierlichen Rahmen das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland an Magda Reichardt.
Landrat Dr. Neth ├╝bergibt im feierlichen Rahmen das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland an Magda Reichardt.

Weitere Informationen

Kommunen-News

Neues aus den Kommunen des Hohenlohekreises erfahren Sie unter der

Rubrik "Kommunen-News"

Veranstaltungen

Besuchen Sie unseren Veranstaltungskalender unter der

Rubrik "Veranstaltungen"