Hohenlohekreis

Seitenbereiche

Schriftgröße:

Icon Flagge Icon Flagge

Volltextsuche

Navigation

Seiteninhalt

"Ich kann, weil ich will, was ich muss."

[Artikel vom 10.04.2018]

„Ich kann, weil ich will, was ich muss."
19 Absolventen an der Akademie für Landbau und Hauswirtschaft in Kupferzell verabschiedet

„Ich kann, weil ich will, was ich muss." Dieser Satz, der Immanuel Kant zugeschrieben wird, war der rote Faden in der Abschlussrede von Klassenlehrer Ulrich Jaquart bei der Verabschiedungsfeier von 19 Absolventen der Akademie für Landbau und Hauswirtschaft in Kupferzell. Die neu ausgebildeten Wirtschafterinnen und Wirtschafter für Landbau streben jetzt dem nächsten Ziel in ihrem beruflichen Leben entgegen, dem Landwirtschaftsmeister. Akademieleiter Dirk Büttner betonte in seinen Ausführungen, wie wichtig es für die Kupferzeller Lehrerschaft ist, den Lernenden Zusammenhänge zu vermitteln und das Verstehen zu lernen. „Das pure Eintrichtern von Stoff, bringt nichts“, so Büttner.
Der scheidende Klassensprecher Andreas Flath berichtete zum Vergnügen der Anwesenden von seinen anfänglichen Verständigungsproblemen, die er als Hesse im Ländle eingangs hatte. Anschließend moderierte Schulabgänger Axel Eberhardt durch die von den Absolventen gestaltete Talkrunde, in der sich Elke Unfried (Regierungspräsidium Stuttgart), Klaus Mugele (Bauernverband Schwäbisch Hall-Hohenlohe-Rems e.V.) sowie Georg Hahn (Verein landwirtschaftlicher Fachbildung Blaufelden) den Fragen der ehemaligen Studenten stellen mussten. Der darauffolgende Sketch von vier angehenden hauswirtschaftlichen Betriebsleiterinnen trug zur weiteren Unterhaltung bei.

Die Übergabe der Zeugnisse und Urkunden sowie die Ehrungen der Besten, die mit einem Geld- und einem Sachpreis bedacht wurden, übernahm Elke Unfried. Als Jahrgangsbeste konnte mit einer Durchschnittsnote von 1,8 Magdalena Gruber, Sulzbach an der Murr, ausgezeichnet werden, gefolgt von Jan Conradt, Horrheim und Dominic Utz, Heuchlingen. Für besonders soziales Engagement erhielten Andreas Flath, Höchst im Odenwald und Peter Magenau, Sulzbach an der Murr, einen Ehrenpreis.

Der Abschluss der gelungenen Feier bildete der von Peter Magenau kommentierte bilderreiche Rückblick sowie eine Darbietung des eigens für die Verabschiedung gegründeten „Ehemaligenchors“. Musikalisch umrahmt wurde die Veranstaltung von Rebecca Jung und Luisa Schneider aus dem Fachbereich Hauswirtschaft.

19 Wirtschafterinnen und Wirtschafter für Landbau und Hauswirtschaft konnten an der Akademie für Landbau und Hauswirtschaft Kupferzell verabschiedet werden.
19 Wirtschafterinnen und Wirtschafter für Landbau und Hauswirtschaft konnten an der Akademie für Landbau und Hauswirtschaft Kupferzell verabschiedet werden.

Weitere Informationen

Kommunen-News

Neues aus den Kommunen des Hohenlohekreises erfahren Sie unter der

Rubrik "Kommunen-News"

Veranstaltungen

Besuchen Sie unseren Veranstaltungskalender unter der

Rubrik "Veranstaltungen"