Hohenlohekreis

Seitenbereiche

Schriftgröße:

Icon Flagge Icon Flagge

Volltextsuche

Navigation

Seiteninhalt

Land fördert Lernfabriken 4.0 im Hohenlohekreis

[Artikel vom 30.01.2019]

Das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg fördert die Einrichtung von Lernfabriken 4.0 an beruflichen Schulen mit insgesamt 4,85 Millionen Euro. 25 Schulen haben sich für das Förderprogramm beworben, 21 haben den Zuschlag erhalten - darunter der Hohenlohekreis mit zwei Lernfabriken an seinen Gewerblichen Schulen in Künzelsau und Öhringen.
 
Am vergangenen Mittwoch (23. Januar 2019) übergab Ministerialdirektor Michael Kleiner in feierlichem Rahmen den Bewilligungsbescheid an den Hohenlohekreis, vertreten durch Sozialdezernentin Ursula Mühleck sowie Wolfgang Roll, Schulleiter der Gewerblichen Schule Öhringen und Sebastian Haak, Abteilungsleiter der Gewerblichen Schule Künzelsau. Begleitet wurden sie von  Guido Rebstock, Geschäftsführer der Innovationsregion Hohenlohekreis e.V., welche sich an der Einrichtung der Lernfabriken finanziell beteiligt.
Dem Hohenlohekreis stehen nun Landesgelder in Höhe von 344.886 Euro zur Verfügung. Die Gesamtkosten der Investitionen belaufen sich auf rund 800.000,- Euro. Die Hälfte der Kosten trägt der Hohenlohekreis als Schulträger, zehn Prozent trägt die Wirtschaft.
 
 

Fröhliche Gesichter bei der Übergabe des Bewilligungsbescheides: Guido Rebstock, Sebastian Haak, Ursula Mühleck, Wolfgang Roll und Michael Kleiner (von links). Foto: Franziska Kraufmann
Fröhliche Gesichter bei der Übergabe des Bewilligungsbescheides: Guido Rebstock, Sebastian Haak, Ursula Mühleck, Wolfgang Roll und Michael Kleiner (von links). Foto: Franziska Kraufmann

Weitere Informationen

Kommunen-News

Neues aus den Kommunen des Hohenlohekreises erfahren Sie unter der

Rubrik "Kommunen-News"

Veranstaltungen

Besuchen Sie unseren Veranstaltungskalender unter der

Rubrik "Veranstaltungen"