Hohenlohekreis

Seitenbereiche

Schriftgröße:

Icon Flagge Icon Flagge

Volltextsuche

Navigation

Seiteninhalt

Hohenlohekreis würdigt 96 Jahre Ehrenamt im Feuerwehrwesen

[Artikel vom 07.06.2019]

Günther Uhlmann und Wolfgang Brosig offiziell in den Ruhestand verabschiedet
 
Mit einem Festakt haben der Landrat des Hohenlohekreises und die Feuerwehren des Landkreises den Vorsitzenden des Kreisfeuerwehrverbandes, Wolfgang Brosig, und den Kreisbrandmeister des Landkreises, Günther Uhlmann, in den Ruhestand verabschiedet. Rund 200 geladene Gäste aus Politik, Rettungsorganisationen, Bürgerschaft und Verwaltung nahmen an der Veranstaltung zu Ehren der beiden langjährigen Weggefährten am 6. Juni 2019 in der Pfedelbacher Nobelgusch teil.
 
Die beiden Ehrengäste blickten zurück auf jeweils gut 48 Jahre ehrenamtliches Engagement in den und für die Feuerwehren des Landkreises. Sie begannen ihren Weg gemeinsam 1971 bei der Freiwilligen Feuerwehr in Öhringen, der sie auch über alle Jahre hinweg in verschiedensten Funktionen als Gruppenführer, Zugführer und Kommandant treu blieben.
 
Günther Uhlmann füllte seit 1999 das Amt des Kreisbrandmeisters beim Landratsamt Hohenlohekreis mit Herz und Verstand aus. Als einer der letzten ehrenamtlichen Kreisbrandmeister des Landes wurde er nun mit Ablauf des 31. Mai 2019 in den verdienten Ruhestand verabschiedet. Für die herausragenden Leistungen in den zurückliegenden 20 Jahren im Amt dankte der Landkreis, vertreten durch Landrat Dr. Neth, mit der Verleihung der Ehrenmedaille des Hohenlohekreises in Gold.
 
Der Landrat würdigte vor allem den herausragenden Einsatz und die enorme Fachkompetenz, mit der Uhlmann der Verwaltung, den Gemeinden und deren Feuerwehren stets zur Seite stand. „Da nehmen wir noch unseren Kreisbrandmeister Uhlmann dazu“ war ein häufig zu hörender Satz, wenn es darum ging, komplizierte Fragen des Brandschutzes oder der Förderung von Fahrzeugbeschaffungen zu klären.
 
Ebenso wurde das langjährige Engagement von Wolfgang Brosig, der seit 1994 Vorsitzender des Kreisfeuerwehrverbandes war, gewürdigt. In dieser Funktion gestaltete Brosig in ganz wesentlichem Maß die Arbeit der Feuerwehren des Landkreises. Darüber hinaus machte er sich ganz besonders auch im Bereich der Nachwuchsgewinnung verdient. Seine besonderen Leistungen für den Landkreis wurden ebenfalls durch die Verleihung der Ehrenmedaille des Hohenlohekreises in Gold geehrt.
„Sie waren Teamplayer, achteten immer auf Zusammenhalt und Kameradschaft, hatten einen klaren aber immer wertschätzenden Führungsstil und gingen immer geplant vor – aber auch gepaart mit der nötigen Schlitzohrigkeit“, lobte Dr. Neth die beiden in seinem Grußwort. Ein großer Dank ging auch an die Ehefrauen Monika Uhlmann und Maria Brosig, ohne deren Unterstützung das große Engagement der beiden Ehrenamtler nicht denkbar gewesen wäre.

Für ihr gemeinsames Engagement über die Kreisgrenzen hinaus verlieh der Präsident des Landesfeuerwehrverbandes, Dr. Frank Knödler, beiden die Ehrenmedaille des Landesfeuerwehrverbandes Baden-Württemberg in Gold. Thomas Egelhaaf, der Leiter der Landesfeuerwehrschule, lobte den Umgang und die Werte, auf die bei der Feuerwehr im Hohenlohekreis großen Wert gelegt wird, und zitierte eine Mitarbeiterin: „Wenn nur alle so wären.“ Als Vertreter des verhinderten Landesjugendleiters Thomas Häfele würdigte Kreisjugendfeuerwehrwart Tobias Bechle den besonderen Einsatz Uhlmanns und Brosigs für die Nachwuchsgewinnung und -förderung der Jugendfeuerwehren mit der Verleihung der Ehrennadel der Jugendfeuerwehr Baden-Württemberg in Gold. „Sie waren stets große Vorbilder. Wir verlieren Sie zwar in der Funktion, aber nicht als Kameraden und Freunde“, schloss er sein Grußwort.

Den würdigen Rahmen für die Verabschiedung stellten die Feuerwehren des Hohenlohekreises, die sich bei Ihrem Führungsduo mit einer eindrucksvollen Fahrzeugschau und einer hervorragenden musikalischen Begleitung seitens des Spielmannszuges der Feuerwehr Krautheim bedankten.
 
Während Uhlmann seine Aufgaben bereits an seinen Nachfolger, Herrn Torsten Rönisch, übergeben konnte, steht für Brosig die Übergabe seiner Tätigkeit noch aus. Nach dem Ende seiner Amtszeit wird am 30. Juni 2019 sein Nachfolger beim Kreisfeuerwehrtag gewählt.

Landrat Dr. Matthias Neth, Torsten Kunkel (Bürgermeister der Gemeinde Pfedelbach), Monika Uhlmann, Günther Uhlmann, Maria Brosig, Wolfgang Brosig, Irmgard Kircher-Wieland, Erika Bauer (beide Fraktionsvorsitzende im Kreistag, von links)
Landrat Dr. Matthias Neth, Torsten Kunkel (Bürgermeister der Gemeinde Pfedelbach), Monika Uhlmann, Günther Uhlmann, Maria Brosig, Wolfgang Brosig, Irmgard Kircher-Wieland, Erika Bauer (beide Fraktionsvorsitzende im Kreistag, von links)

Weitere Informationen

Kommunen-News

Neues aus den Kommunen des Hohenlohekreises erfahren Sie unter der

Rubrik "Kommunen-News"

Veranstaltungen

Besuchen Sie unseren Veranstaltungskalender unter der

Rubrik "Veranstaltungen"