Hohenlohekreis

Seitenbereiche

Schriftgröße:

Icon Flagge Icon Flagge

Volltextsuche

Navigation

Seiteninhalt

Staatssekretär Baumann zu Besuch im Hohenlohekreis

[Artikel vom 24.08.2018]

Staatssekretär Baumann zu Besuch im Hohenlohekreis
Zu Gast im Herrenhaus Buchenbach und auf Schloss Eyb
 
Am 17. August 2018 hat Staatssekretär Dr. Andre Baumann aus dem Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft des Landes dem Hohenlohekreis einen Besuch abgestattet. Zwei Programmpunkte des Besuchs waren die Vorstellung der Arbeit des LEADER Vereins Regionalentwicklung Hohenlohe-Tauber e.V. und des Landschaftserhaltungsverbands des Hohenlohekreises.
 
LEADER fördert in der Region gezielt nachhaltige Projekte, sowohl von Kommunen, Vereinen und Unternehmen, als auch von Privatpersonen. Dabei beschränkt sich LEADER auf Maßnahmen mit den vier Schwerpunkten: den Tourismus, die Kulturlandschaft oder die regionalen Wirtschaft stärken und neue Perspektiven für Jugendliche und Senioren schaffen. „Keine Region sollte aufgrund ihres ländlichen Bezugs ins Hintertreffen geraten, gerade diese Regionen haben einen besonderen Charme, den es zu unterstützen gilt“, sagt Hermann Limbacher Vereinsvorsitzender von LEADER.
 
„Die Arbeit in der Regionalentwicklung und Landschaftspflege liegt dem Land besonders am Herzen“, so Staatssekretär Baumann. Besonders angetan ist er von den Erfolgen zum Arten- und Biotopschutz der Maßnahmen des Landschaftserhaltungsverbands Hohenlohekreis e.V.
„Diese hat im Land eine besondere Vorreiterrolle. Bereits seit 1990 haben sich besorgte Bürger, Landwirten und Fachbehörden zusammengetan um ein gemeinschaftliches Programm zur finanziellen Unterstützung von Landwirten bei der Wiederaufnahme einer extensiven Grünlandnutzung aufzulegen“, berichtet Michael Buß vom Landschaftserhaltungsverband Hohenlohekreis e.V. Die Pflegemaßnahmen im HOK haben mit ihrem Kostenvolumen von 1,2 Mio. € auf 1.350 ha einen landesweiten Spitzenplatz erreicht. Dies sichert die Existenz etlicher landwirtschaftlicher Betriebe, denn gerade in naturschutzwichtigen Grenzertragsstandorten ist der Strukturwandel besonders groß. Und die Maßnahmen tragen Früchte. Das zeigen auch die eindrucksvollen Bilder der schönsten Flecken aus der Region, die Buß präsentiert.

Empfang des Staatssekretärs Dr. Andre Baumann im Herrenhaus in Mulfingen-Buchenbach (v.r.n.l.): Mulfingens Bürgermeister Robert Böhnel, Vorsitzender des Vereins Regionalentwicklung Hohenlohe-Tauber Hermann Limbacher, Landrat Dr. Matthias Neth, Staatssekretär Dr. Andre Baumann, LEADER Regionalmanager Jonathan Schmidt, MdL Arnulf Freiherr von Eyb, Landschaftserhaltungsverband Hohenlohekreis e.V. Michael Buß und Klara Friederich, Julian Dürr, LEADER Regionalmanager Lukas Breuer, Stellv. Vorsitzende des Vereins Regionalentwicklung Hohenlohe-Tauber Helgard Tomppert, Erlebnis Mittleres Jagsttal Sabine Weiland.
Empfang des Staatssekretärs Dr. Andre Baumann im Herrenhaus in Mulfingen-Buchenbach (v.r.n.l.): Mulfingens Bürgermeister Robert Böhnel, Vorsitzender des Vereins Regionalentwicklung Hohenlohe-Tauber Hermann Limbacher, Landrat Dr. Matthias Neth, Staatssekretär Dr. Andre Baumann, LEADER Regionalmanager Jonathan Schmidt, MdL Arnulf Freiherr von Eyb, Landschaftserhaltungsverband Hohenlohekreis e.V. Michael Buß und Klara Friederich, Julian Dürr, LEADER Regionalmanager Lukas Breuer, Stellv. Vorsitzende des Vereins Regionalentwicklung Hohenlohe-Tauber Helgard Tomppert, Erlebnis Mittleres Jagsttal Sabine Weiland.