Hohenlohekreis

Seitenbereiche

Schriftgröße:

Schriftgröße ändern Schriftgröße ändern
France English
Navigation

Seiteninhalt

Forstamt

Amtsleitung:
Thomas Maier

Landratsamt Hohenlohekreis
Forstamt
Stuttgarter Straße 21
74653 Künzelsau
Tel.: 07940 18-1560
Fax: 07940 18-1574
E-Mail schreiben

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag
09:00 Uhr bis 16:00 Uhr
Freitag
09:00 Uhr bis 12:00 Uhr

Datenschutz:
Alle Informationen über die Verarbeitung personenbezogener Daten im Forstamt finden Sie hier.

Wanderausstellung "Die Rotbuche - Charakterbaum im Hohenlohekreis"

Wanderausstellung "Die Rotbuche - Charakterbaum im Hohenlohekreis"

Im Rahmen des Hohenloher Waldprogramms 2022 hat das Forstamt des Hohenlohekreises eine Ausstellung zur Rotbuche konzipiert, um den „Baum des Jahres 2022“ in all seinen Facetten vorzustellen: vom notwendigen Lebensraum für Pflanzen und Tiere bis hin zur vielseitigen Verwendung ihres Holzes. Neben Informationen rund um die Rotbuche erwarten die Besucherinnen und Besucher zahlreiche kleine Stationen und Exponate zum Anfassen und Ausprobieren. Die Wanderausstellung wird in diesem und im kommenden Jahr in allen Städten und Gemeinden des Hohenlohekreises zu sehen sein. Bisherige Ausstellungsorte waren das Herrenhaus Buchenbach in Mulfingen und die Rathäuser in Waldenburg, Kupferzell sowie Neuenstein.

Die nächsten Stationen:

Bis 6. November 2022: Solebad Niedernhall, geöffnet Montag von 13 bis 21 Uhr, Mittwoch bis Freitag von 9 bis 21 Uhr sowie Wochenende und Feiertagen von 9 bis 19 Uhr.

8. November bis 4. Dezember 2022: Rathaus Schöntal, geöffnet wochentäglich von 8.30 bis 12 Uhr, Montag auch von 14 bis 16 Uhr sowie Donnerstag von 14 bis 18 Uhr.

6. Dezember 2022 bis 5. Januar 2023: Rathaus Dörzbach, geöffnet wochentäglich von 8.30 bis 12 Uhr, Dienstag auch von 16 bis 18 Uhr sowie Donnerstag von 14 bis 16 Uhr.

11. Januar bis 8. Februar 2023: Sparkasse Hohenlohekreis, Hauptstelle Künzelsau, geöffnet wochentäglich von 9 bis 13 Uhr und von 14 bis 17 Uhr.

13. Februar bis 31. März 2023: Landratsamt Hohenlohekreis, Künzelsau, geöffnet Montag bis Mittwoch von 7.30 bis 15.30 Uhr. Donnerstag von 7.30 bis 12.30 Uhr und von 14 bis 17.30 Uhr, Freitag von 7.30 bis 12 Uhr.

Buchenausstellung im Herrenhaus Buchenbach. Foto: Landratsamt Hohenlohekreis, Forstamt
Buchenausstellung im Herrenhaus Buchenbach. Foto: Landratsamt Hohenlohekreis, Forstamt

Aufgaben

Das Forstamt - Wirtschaftsbetrieb, Dienstleistungsbetrieb und Behörde
Das Forstamt ist in den verschiedensten Funktionen für ca. 22.000 ha Wald aller Besitzarten im Hohenlohekreis tätig. In der Aufbauorganisation des Landratsamts Hohenlohekreises ist das Forstamt dem Dezernat 3 Ländlicher Raum zugeordnet. Der Zentrale in der Stuttgarter Straße 21 in Künzelsau sind fünf Forstreviere des Landkreises und zwei kommunale Reviere angeschlossen.

Das Forstamt - die Behörde
Das Forstamt vertritt auf der gesamten Waldfläche des Landkreises die Belange des Waldes und der Forstwirtschaft bei allen den Wald betreffenden Maßnahmen und Planungen, übt die Forstaufsicht und den Forstschutz aus und ist Ansprechpartner für forstliche Förderprogramme.

Das Forstamt - ein Dienstleistungsbetrieb
Das Forstamt betreut den Wald von 14 Kommunen, etlichen weiteren Körperschaften sowie größeren Privatwaldbesitzern auf vertraglicher Basis. Für den klein parzellierten Privatwald, der über 1/3 der Gesamtwaldfläche im Hohenlohekreis umfasst, bietet es ein umfangreiches Beratungs- und Betreuungsangebot.

Die Holzverkaufsstelle
Die beim Forstamt angesiedelte Holzverkaufsstelle vermarktet Stamm- und Industrieholz aus dem betreuten Waldbesitz. Der Verkauf des Brennholzes erfolgt in der Regel über den örtlichen Forstrevierleiter.

Die Bewirtschaftung des Landeswaldes im Hohenlohekreis wurde zum 1. Januar 2020 aus dem Landratsamt ausgegliedert und auf den Betriebsteil „Tauberfranken“ der Anstalt öffentlichen Rechts ForstBW übertragen.  Weitere Informationen und Ansprechpersonen sind auf der Homepage ForstBW erhältlich.

Weiterführende Informationen:

Landesforstverwaltung BaWü ab 2020

Forstliche Versuchs- und Forschungsanstalt Baden-Württemberg

Waldwissen - Informationen für die Forstpraxis

Ansprechpartner

Amtsleitung
Thomas Maier
Tel.: 07940 18-1568
Fax: 07940 18-1574
E-Mail schreiben

Stellvertretende Amtsleitung
Rüdiger Staib
Tel.: 07940 18-1565
Fax: 07940 18-1574
E-Mail schreiben

Sekretariat
Tina Schmid / Lisa Schulz
Tel.: 07940 18-1567 oder -1560 (Zentrale)
Fax: 07940 18-1574
E-Mail schreiben

Holzverkauf
Christian Jakob
Tel.: 07940 18-1721
Fax: 07940 18-1574
E-Mail schreibenoder holzverkaufsstelle(@)hohenlohekreis.de

Sachbearbeitung Forst
(Betreuung Großprivatwald und PW Schöntal)

Karin Bender
Tel.: 07940 18-1569
Fax: 07940 18-1574
E-Mail schreiben

Hohenloher Waldprogramm 2022

Das „Hohenloher Waldprogramm“ ist bereits seit 2007 fester Bestandteil des Bildungsangebotes des Forstamts im Hohenlohekreis. Es bietet allen Waldinteressierten von Klein bis Groß in dutzenden Veranstaltungen Einblicke in Themen rund um den Wald.

Das „Hohenloher Waldprogramm“ möchte mit den Veranstaltungen informieren, neugierig machen, Wissenslücken schließen und den Wald in seiner Einzigartigkeit und herausragenden Bedeutung als Klimaschützer beleuchten. Wir laden Sie dazu herzlich ein und freuen uns, Sie bei unseren Veranstaltungen im Wald begrüßen zu dürfen.

Von Waldbauübungen, einer Fragestunde mit dem Förster und Holzrücken mit dem Pferd, über Kinderyoga und Waldbaden bis hin zum Schnitzen mit Holz und dem Bau eines Futterhäuschens für Vögel – es ist für jeden etwas dabei.

Neben der Wanderausstellung „Die Rotbuche-Charakterbaum in Hohenlohe“ ist ein weiterer Höhepunkt der Aktionstag „Fitness-Studio Wald“ am 26.06.22 in Waldenburg. Im Herbst lädt das Forstamt in Kooperation mit der Adolf Würth GmbH & Co. KG zu interessanten, wissenschaftlichen Vorträgen ins Carmen Würth Forum ein. Darin geht es um den Klimawandel und seine Auswirkungen auf die Forst- und Holzwirtschaft.

Genauere Hinweise zu den einzelnen Veranstaltungen und das komplette Programm finden Sie im Flyer des Hohenloher Waldprogramms.

 

Reviere

1) Forstrevier Mulfingen

    Martin Killat
    Stuttgarter Str. 21, 74653 Künzelsau
    07940 18-1563
    E-Mail schreiben

2) Forstrevier Krautheim-Dörzbach

    Ralph Heinzelmann
    Hohebacher Str. 15, 74677 Dörzbach
    07937 319, Fax 8025097
    0175 1858127
    E-Mail schreiben

3)Forstrevier Schöntal (kommunal)

    Stefan Bieber
    Ruthardstr. 35, 74214 Schöntal
    07943 941156, Fax 942495
    0171 3050951
    E-Mail schreiben

4) Forstrevier Künzelsau (kommunal)

    Stephan Römer
    Waldenburgerstr. 18, 74653 Künzelsau
    07940 53348, Fax 9059399
    0175 5811206
    E-Mail schreiben

5) Forstrevier Ingelfingen-Kupferzell

    Martin Hans
    Gradmannstr.35, 74670 Forchtenberg
    Fax 07940 18-1574
    0171 1214944
    E-Mail schreiben

6) Forstrevier Kochertal

    Thomas Schmitt
    Äußere Gasse 19, 74214 Schöntal
    06294 45050, Fax 45057
    0172 1707736
    E-Mail schreiben

7) Forstrevier Öhringen

    Sebastian Hoch
    Breslauer Str. 12, 74613 Öhringen
    07941 9179-18, Fax 9179-19
    0151 12158137
    E-Mail schreiben
 

Holzverkaufsstelle

Seit dem 01.01.2020 wird das Holz aus dem Kommunal- und Privatwald über die Holzverkaufsstelle beim Forstamt vermarktet. Bei Fragen in Sachen Holzverkauf wenden Sie sich bitte an Ihren zuständigen Revierleiter oder die Holzverkaufsstelle. Bitte klären Sie vor Hiebsbeginn ab, welche Sortimente aktuell vermarktet werden können und wie das Holz dazu aufgearbeitet werden sollte.

Zur Abwicklung des Holzverkaufs im Privatwald benötigen wir außerdem eine Vollmacht, die hier abrufbar ist. Diese Vollmacht muss vor der Holzaufnahme vollständig ausgefüllt an die Holzverkaufsstelle, gerne auch über Ihren zuständigen Revierleiter, gesendet werden.

Informationen zum Thema Brennholz finden Sie unter der Kategorie Brennholzverkauf. Gerne können Sie sich in diesem Zusammenhang auch an die Holzverkaufsstelle wenden.

Allgemeine Verkaufs- und Zahlungsbedingungen (AVZ Holzverkauf)
Entgeltordnung
Datenschutzblatt Holzverkauf Kommunal- und Privatwald

Privatwaldbetreuung

Forstneuorganisation ab 01.01.2020 - Infos für Privatwaldbesitzende

Die folgenden Dokumente stehen Ihnen zum Download zur Verfügung:

Info-Schreiben zur Privatwaldbetreuung
Erklärung des Antragstellenden
De-minimis-Merkblatt
PW1 Privatwaldbetreuung und PW3 Deminimis-Erklärung

Weitere Informationen, Dokumente, Merkblätter und Ausfüllhilfen zur Privatwaldvereinbarung und Deminimis-Vereinbarung finden Sie hier und im Online-Förderwegweiser.Hier finden Sie Erklärfilme zum Förderwegweiser.
Bei Fragen zum künftigen Beratungs- und Betreuungsangebot steht Ihnen das Forstamt gemeinsam mit den Revierförstern gerne zur Verfügung.

Forstliche Förderung

Verschiedene Maßnahmen im Wald können unter bestimmten Vorgaben mit Mitteln des Landes, des Bundes und der Europäischen Union bezuschusst werden. Diese liegen schwerpunktmäßig im Bereich der Wiederaufforstung, Erstaufforstung, Jungbestandspflege, der Kultursicherung, im Bereich des forstlichen Wegebaus oder der Naturverjüngung.

Umfangreiche Informationen, welche Maßnahmen im Privat –und Kommunalwald in welchem Umfang gefördert werden, sind auf den Seiten des Ministeriums für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz zu finden. Hier finden Sie auch die entsprechenden Förderantragsformulare.

Förderung Nachhaltige Waldwirtschaft
Übersicht Förderpauschalen und Fördersätze

Achten Sie darauf, dass Sie nur jeweils neu aus dem Internet abgerufene Formulare für Ihre Antragstellung verwenden. Die PDF-Dateien müssen erst auf Ihrem PC gespeichert und dann dort bearbeitet werden (keine handschriftlichen Einträge). Da eine digitale Übermittlung der Anträge an die Bewilligungsstelle bislang noch nicht möglich ist, werden die Anträge in Papierform mit Ihrer Unterschrift vor Beginn der Maßnahme an das Forstamt geschickt.
Nehmen Sie Kontakt mit Ihrem zuständigen Revierleiter oder ihrem Ansprechpartner im Forstamt auf. Diese helfen Ihnen gerne weiter.
 

Brennholzverkauf

Die Bereitstellung von Brennholz erfolgt in der Regel durch den örtlichen Revierleiter. Die Kontaktdaten finden Sie unter "Reviere". Es muss vorab zwingend ein Bestellformular ausgefüllt werden - dieses erhalten Sie entweder von Ihrem Revierleiter oder direkt hier zum Abrufen. Bei Fragen dürfen Sie sich gerne auch an die Holzverkaufsstelle wenden.

Waldpädagogik und Öffentlichkeitsarbeit

Das Waldpädagogik-Team des Forstamts Hohenlohekreis bietet für alle Bildungseinrichtungen vom Kindergarten über die Grundschule, hin zu den weiterführenden Schulen sowie Förderschulen maßgeschneiderte kostenlose Veranstaltungen im Hohenloher Wald an.

Kindergarten + Grundschule

Sie möchten eine Walderlebnisführung zu einem bestimmten Thema wie „Jahreszeiten im Wald erleben“, „Wald und Klima“ oder „Waldarbeit und Holzwerkstatt“, dann finden wir mit Ihnen das richtige Angebot. Wir schnüren für Sie das passende Paket: Sei es eine klassenübergreifende Waldrallye, Waldaktions- und Projekttage, die auch mehrtägig durchgeführt werden können. Unsere Lernangebote im Wald sind auf die aktuellen Bildungspläne von Baden-Württemberg abgestimmt. Der Wald ist besonders für Kinder ein idealer Lernort. Spielerisch und interaktiv wird ein vertieftes Verständnis für die Natur, ihre Schönheit und ökologische Zusammenhänge vermittelt. Waldpädagogik ist immer ganzheitliches Lernen und unmittelbares Erleben. Waldpädagogik ist Unterricht mit allen Sinnen; fächerübergreifend, lebendig und interaktiv.

Für Anfragen und Buchungen wenden Sie sich an das Forstamt (Kontakt siehe unten).

 

Weiterführende Schulen und Förderschulen

In den weiterführenden Schulen liegen die Schwerpunkte der Waldpädagogik in der Bearbeitung komplexerer Themen je nach Alter und Bildungsniveau. Dabei sollen vernetztes Denken, Entwicklung von Verantwortung und das gemeinschaftliche Erleben in der Gruppe gefördert werden.

Die Walderlebnisführung wird dabei ergänzt durch Teambuilding zum Einüben sozialer Kompetenzen und Elementen der Erlebnispädagogik. Gerade hier bietet der Wald ideale Voraussetzungen. Der Wald bietet den Spielraum für Kinder und Jugendliche zum Ausprobieren, eigene Grenzen Ausloten und Kräfte messen.  Er bietet auch die Möglichkeit Selbstwirksamkeit zu erfahren: Ein Aspekt der im schulischen Lernen häufig von negativen Erfahrungen geprägt ist (Leistungsorientierung, Quervergleiche zu den Mitschülern).

Diese große Chance, die Aufmerksamkeit auf Selbstvergleiche zu lenken und Schülern und Jugendlichen die Möglichkeit zu bieten Aufgaben zu lösen, die sie vorher nicht bewältigen konnten, ist ein wichtiger Aspekt mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen im Wald partizipativ zu lernen und zu arbeiten. Den Wald in seiner Komplexität als Ökosystem begreifen - dabei aber immer den forschenden und neugierigen Blick eines Kindes im Auge behalten - ist eine anspruchsvolle, aber gewinnbringende Herangehensweise, die wir als Handlungsprämisse für unser Tun gemeinsam mit den Kindern und Jugendlichen für uns in Anspruch nehmen.

Foto: Bild 4 – Jugendliche bei Pflanzaktion

Bei Interesse bitte direkt Kontakt aufnehmen mit Karin Bender oder Christine Neuweiler-Lieber (Kontakte siehe unten).

 

Praktika und Schnuppertage

Wir stellen auch Berufe im Wald vor und bieten den SchülerInnen Praktikumsplätze für BORS, BOGY, Girlsday/Boysday oder allgemeine Ferien-Praktika an.

Ansprechperson ist Karin Bender (zert. Waldpädagogin).

Kontakte:

Karin Bender
zertifizierte Waldpädagogin
Karin.Bender(@)hohenlohekreis.de
07940 18-1569
0162 1845763

Christine Neuweiler-Lieber
Christine.Neuweiler-Lieber(@)hohenlohekreis.de
07940 18-1564
0151 47723982

Forstamt Zentrale
forstamt(@)hohenlohekreis.de
07940 18-1560

 

Weitere Informationen

Städte und Gemeinden

Informationen zu den Städten und Gemeinden im Hohenlohekreis finden Sie hier.

Formulare und Merkblätter

Die Formulare und Merkblätter unserer Ämter finden Sie unter der "Rubrik Formulare"