Hohenlohekreis

Seitenbereiche

Schriftgröße:

Icon Flagge Icon Flagge
Navigation

Seiteninhalt

Bachelor of Arts „gehobener Verwaltungsdienst“– Studiengang Public Management

Beamte und Beamtinnen im gehobenen nichttechnischen Verwaltungsdienst der allgemeinen inneren Verwaltung nehmen bei Bund, Ländern und Kommunen unterschiedlichste Aufgaben wahr. Diese reichen je nach Laufbahn von der gehobenen Sachbearbeitung, über die Leitung in abgegrenzten Sachgebieten bis hin zur Tätigkeit als Amtsleiter oder Dezernent. Je nach Aufgabengebiet und Tätigkeit erlassen sie Bescheide, bearbeiten Widersprüche, treffen Verwaltungsentscheidungen auf Grundlage rechtlicher Vorschriften, überwachen die Einhaltung gesetzlicher Vorschriften,  beraten Bürgerinnen und Bürger  oder weisen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an.

Die Ausbildung

Die 3 ½ -jährige Ausbildung beginnt jeweils am 1. September mit einem vierwöchigen Einführungslehrgang, bei dem die angehenden Studenten die Grundlagen der öffentlichen Verwaltung vermittelt bekommen. Für das Einfürhungspraktikum bietet das Landratsamt Hohenlohekreis jährlich mehrere Plätze an.

Nach erfolgreichem Absolvieren des Einführungspraktikums werden die Studenten mit dem Studienbeginn am 1. März von der jeweiligen Hochschule in ein Beamtenverhältnis auf Widerruf übernommen. Dadurch haben sie während des gesamten Studiums den Status einen Beamten auf Widerruf und erhalten Anwärterbezüge in Höhe von momentan 1.213,78 Euro monatlich. Das Studium beginnt mit einem 3-semestrigen Grundlagenstudium an einer der beiden Hochschulen für öffentliche Verwaltung in Ludwigsburg oder Kehl. Anschließend erfolgt eine 14-monatige Praxisphase, die in mehrere Ausbildungsabschnitte unterteilt ist.

Während dieser Ausbildungsabschnitte erhalten die Studenten Einblick in folgende Wahlbereiche:

  • Organisation und Personal, Informationsverarbeitung
  • Ordnungsverwaltung
  • Leistungsverwaltung
  • Wirtschaft und Finanzen
  • Kommunalpolitik und Führung im öffentlichen Sektor

Das Landratsamt Hohenlohekreis bietet für alle Wahlbereiche ebenfalls mehrere Plätze an.

Am Ende der Praxisphase fertigen die Studenten ihre Bachelorarbeit an.  Den letzten Ausbildungsabschnitt stellt das Vertiefungsstudium dar, bei dem die Studenten einen der oben genannten Bereiche vertieft behandeln.

Ausbildungsinhalte

Exemplarische Lernfelder während der theoretischen Ausbildung

  • Staats- und Europarecht, Kommunalrecht
  • allgemeines Verwaltungsrecht
  • Ordnungswidrigkeitenrecht
  • Recht des öffentlichen Dienstes, z.B. Beamtenrecht, Arbeits- und Tarifrecht
  • öffentliche Finanzwirtschaft, z.B. Haushalts- und Kassenrecht
  • Recht der sozialen Sicherung
  • Privatrecht
  • Wirtschaftslehre, z.B. Volkswirtschaftslehre, öffentliche Betriebswirtschaftslehre
  • Psychologie
  • Soziologie

Abschlussbezeichnung
Mit erfolgreichem Abschluss des Studiums erhalten die Studenten den Titel „Bachelor of Arts“. Dieser ist vergleichbar mit dem früheren Diplom-Verwaltungswirt.

Rechtsgrundlage

Die Ausbildung zum Beamten im gehobenen nichttechnischen Verwaltungsdienst in der allgemeinen inneren Verwaltung (Bachelor of Arts – Public Management) ist durch eine Verordnung des Bundes, bzw. der einzelnen Bundesländer geregelt. In Baden-Württemberg ist dies die „Verordnung des Innenministeriums über die Ausbildung und Prüfung für den gehobenen Verwaltungsdienst“ (Ausbildungs- und Prüfungsordnung für den gehobenen Verwaltungsdienst APrOVw gD), sowie die Studien- und Prüfungsordnung (SPO) für den Studiengang „Gehobener Verwaltungsdienst – Public Management“ der Hochschulen Ludwigsburg und Kehl.
Bewerbung
Voraussetzung für das Einführungspraktikum ist die erfolgreiche Bewerbung bei einer der beiden Hochschulen. An der Hochschule Ludwigsburg müssen sich alle Interessenten online bewerben, die in den Regierungsbezirken Stuttgart und Tübingen wohnen. An der Hochschule in Kehl die Interessenten, die in den Regierungsbezirken Karlsruhe und Freiburg wohnen.  Die Bewerbung muss spätestens bis zum 1. Oktober für den Ausbildungsbeginn im September des Folgejahres erfolgen. Zulassungskriterium für das Studium ist neben dem Abitur oder der Fachhochschulreife ein bestandener Studierfähigkeitstest, zu dem man nach Abgabe der Bewerbung von der Hochschule eingeladen wird, sowie der Nachweis über eine Ausbildungsstelle für das Einführungspraktikum. Ein weiteres Kriterium ist die deutsche Staatsangehörigkeit oder die Staatsangehörigkeit eines anderen Mitgliedsstaates der EU oder eines anderen Vertragsstaates des Abkommens über EWR.
Das Bewerbungsverfahren für das Einführungspraktikum  findet im Herbst des Vorjahres statt. Bewerbungsfrist hierfür ist jeweils der 30. September des Vorjahres.

Bewerbungsmöglichkeit

Bewerbungsfrist bei den Hochschulen ist jeweils der 1. Oktober für den Ausbildungsbeginn im September des Folgejahres.

Nähere Informationen zu den Hochschulen:
Homepage der Hochschule Ludwigsburg
Homepage der Hochschule Kehl

Hier geht es zu den aktuellen Ausbildungsangeboten.

Zum Flyer_Studium Bachelor of Art - gehobener Verwaltungsdienst

Kontakt

Personal- und Organisationsamt
Katja Wunderlich
Allee 17
74653 Künzelsau
Tel. 07940 18-730
E-Mail schreiben

 

 

Weitere Informationen

Interesse geweckt?

Dann werf doch einfach mal einen Blick in unsere aktuellen Ausbildungsangebote. Vielleicht ist Deine Wunschausbildung dabei!

Deine Ansprechpartner

Julia Knobel                 Katja Wunderlich
Tel. 07940 18-576      Tel. 07940 18-730
E-Mail schreiben     E-Mail schreiben

Landratsamt Hohenlohekreis
Personal- und Organisationsamt
Allee 17, 74653 Künzelsau