Hohenlohekreis

Seitenbereiche

Schriftgröße:

Icon Flagge Icon Flagge

Volltextsuche

Navigation

Seiteninhalt

ZukunftHOK - Das Kreisentwicklungs- und Strategiekonzept für den Hohenlohekreis

Ein starker Hohenlohekreis

Der Hohenlohekreis steht laut verschiedener Studien im bundesweiten Vergleich wirtschaftlich sehr gut da (z.B. Prognose Zukunftsatlas 2016). Die Wirtschaftsstruktur ist geprägt von florierenden, mittelständischen Unternehmen und äußert sich in einer besonders niedrigen Arbeitslosigkeit. Hinzu kommt, dass die Region der Weltmarktführer auf eine wundervolle Natur- und Kulturlandschaft blicken kann.

Die Herausforderungen

Der Landkreis setzt sich mit dem Wandel von einer stark landwirtschaftlich geprägten Region in die Industrie- und Dienstleitungsökonomie bisher sehr erfolgreich auseinander. Dennoch bleiben viele Herausforderungen bestehen und neue kommen hinzu. Die demografischen Verwerfungen und der kulturelle Wandel treffen vor allem den ländlichen Raum. In nahezu allen Wirtschaftszweigen fehlen Fachkräfte. Um genügend Arbeitskräfte zu finden, gilt es die Infrastruktur weiter zu verbessern. Damit wäre der Hohenlohekreis für potenzielle Neubürger noch attraktiver. Die demografischen und gesellschaftlichen Änderungen ziehen weitere Probleme nach sich. So beeinflusst der Rückgang der Schülerzahlen das Angebot des öffentlichen Nahverkehrs. Der zunehmende Individualverkehr führt dazu, dass die Versorgung mit alltäglichen Gütern, Einrichtungen und die Freizeitgestaltung nicht mehr an den Wohnort gebunden sind. Dies geht zulasten der Attraktivität der Ortskerne. Eine Gesellschaft lebt jedoch von einem funktionierenden Wirtschafts- und Sozialraum. Auch Veränderungen der globalen Ökosysteme durch Übernutzung von Ressourcen und der Klimawandel mit Auswirkungen auch im Hohenlohekreis fordern unsere Antworten und Anpassungsmaßnahmen.

Den Wandel konstruktiv mitgestalten

Veränderungen müssen aktiv und rechtzeitig angegangen werden, um letztlich nicht all jenes zu verlieren, was im Hohenlohekreis bewahrt werden soll. Das Kreisentwicklungs- und Strategiekonzept – ZukunftHOK – ist eine Antwort auf die vielen sozialen, gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Entwicklungen, die insbesondere auf den ländlichen Raum zukommen.

Forum der Arbeitsgruppen, 13.07.2017: Eine Veranstaltung mit über 60 Expertinnen und Experten verschiedener Einrichtungen aus dem Hohenlohekreis.
Der Prozess zur Erarbeitung eines Zukunftskonzeptes

Im Herbst 2016 startete der Hohenlohekreis einen Prozess zur Erarbeitung eines Kreisentwicklungs- und Strategiekonzepts unter dem Namen „ZukunftHOK“. Seit diesem Zeitpunkt wurde ein umfangreicher Dialogprozess mit vielen Beteiligten im Landkreis in Gang gesetzt und eine gründliche Bestandsaufnahme durchgeführt. Das Beratungsbüro Plan_N unterstützt fachlich die Verwaltung bei der Erarbeitung des Konzepts sowie bei der Erstellung einer Strukturanalyse. In sechs themenbezogenen Arbeitsgruppen wurden in mehreren Terminen mit lokalen Expertinnen und Experten Leitziele für die Zukunft des Kreises erarbeitet. Im Sommer 2017 wurden Bürgermeister, Gemeinderäte und Ortschaftsräte sowie alle kommunalen Verwaltungen zu Themen der Daseinsvorsorge befragt. Im Herbst 2017 fand eine kreisweite Bürgerbeteiligung in Form von Bürgerrunden statt. Hierzu wurden zufällig ausgewählte Personen zu einer Gesprächsrunden zur Zukunft des Hohenlohekreises eingeladen. Ziel war es, dass Bürgerinnen und Bürger zu Wort kommen und ihre Ideen und Anregungen einbringen können. Insgesamt nahmen 78 Personen aus allen Städten und Gemeinden des Landkreises teil.

Inzwischen liegen folgende Zwischenergebnisse des Prozesses vor:

1. Eine Strukturanalyse des Hohenlohekreises von Plan_N (Kurzversion)
2. Eine Dokumentation der bisherigen Bürgerbeteiligung in Form von Bürgerrunden
3. Von den sechs thematischen Arbeitsgruppen erarbeitete Leitziele
4. Ergebnisse aus den Befragungen der Kommunalvertreterinnen und -vertreter

Bei einem offenen Bürgerforum hatten am 20.04.2018 in der Stadthalle Niedernhall die Bürgerinnen und Bürger des Hohenlohekreises die Möglichkeit, sich in den Kreisentwicklungs- und Strategieprozess im Hohenlohekreis einzubringen.

Den Gesamtprozess organisiert und koordiniert die Stabstelle Kreisentwicklung und Europa.

Das Ziel des Kreisentwicklungs– und Strategiekonzepts ZukunftHOK

Erarbeitung eines
Kreisentwicklungs- und Strategiekonzepts
auf der Grundlage einer
fundierten Bedarfsanalyse,
das zukunftsorientiert die
wirtschaftlichen,
kulturellen und
sozialstrukturellen Chancen
aufzeigt und
Handlungsempfehlungen sowie
Schritte zur Umsetzung
definiert.

Ansprechpartner

Martin Hellemann-Brenner
Leitung der Stabsstelle
Zimmer 315
Tel.: 07940 18-272
E-Mail schreiben

Anna Trippel
Zimmer 314
Tel.: 07940 18-573
E-Mail schreiben